Seitenbereiche
Inhalt

Die Besten an Bord!

Markus Danninger Marketingexperte für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte

Bei einem Steuerberater zu arbeiten, gilt oftmals als „unsexy“. Für gut ausgebildete Menschen ist es möglicherweise spannender, sich im Bankensektor zu bewerben. Wer jedoch die Kraft der Mitarbeiterkommunikation für seine Steuerkanzlei nutzt, setzt sich langfristig als attraktiver Arbeitgeber durch und behält und gewinnt die besten Talente für sein Team.

Manchmal wird es internes Marketing tituliert, in den letzten Jahren hat sich jedoch der Begriff „Mitarbeiterkommunikation“ durchgesetzt. Heute weiß man, dass das interne Kommunizieren ein Wir-Bewusstsein entstehen lässt. Wer sich der Mitarbeiterkommunikation annimmt und seine Mitarbeiter mit ins Boot holt, steigert nicht nur deren Identifikation mit der Steuerkanzlei, sondern fördert auch deren Motivationspotenziale. Dass sich dadurch sowohl ein positives, angenehmes Arbeitsklima entwickeln kann, als auch die Effizienz der Kanzlei steigern lässt, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Apropos: Ein gutes Klima macht auch außerhalb der Kanzlei seine Runde. Motivierte Mitarbeiter tragen nämlich wesentlich dazu bei, ein positives Bild der Kanzlei nach außen zu tragen und wirken wie Multiplikatoren in der Mitarbeitersuche.

So schnell kann es gehen

Die Wege der Mitarbeiterkommunikation sind vielfältig und nicht immer braucht es viel Vorbereitung und Zeit. Wer beispielsweise sein Team in den Versand seines Kanzlei-Newsletters miteinbezieht, sorgt dafür, dass seine Mitarbeiter zeitgerecht und gut informiert sind. Bereits die Tatsache des Informiertseins unterstützt die Identifikation Ihres Teams mit Ihrer Kanzlei. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter auch über die Neueinträge auf Ihrer Kanzleihomepage. Ihr Team kann dadurch die Website aktiv bei Gesprächen mit Mandanten einsetzen. Auf diese Weise reduzieren Sie nicht verrechenbare Leistungen, leiten diese auf eine Selbstauskunft um und fördern die Voraussetzungen für Folgeaufträge Ihrer Mandanten.
Ob E-Mail, Intranet oder Mitarbeiterzeitung - viele Wege führen zu Ihren Mitarbeitern. Als besonders wirkungsvoll präsentieren sich Mitarbeiterveranstaltungen. Laden Sie Ihr Team regelmäßig ein, Zeit gemeinsam zu verbringen - am besten dreimal im Jahr bis zu einmal im Quartal. Warum so oft? Diese Empfehlung beruht auf einem immer wieder beobachteten Phänomen in der Mitarbeitermotivation, die einer Welle gleicht. Regelmäßige Veranstaltungen sorgen dafür, dass im stetigen Auf und Ab der Motivation die Talsohle niemals erreicht wird. Nutzen Sie Ihre Kanzleiveranstaltungen dafür, Ihre Mitarbeiter zu informieren, motivieren und unbedingt auch zu unterhalten. Bei der Organisation dieser Events nutzen Sie am besten die Angebote von Veranstaltern. So reduzieren Sie Ihren eigenen Organisationsaufwand und bieten Ihrem Team trotzdem ein rundes Eventprogramm. Sehr gut angenommen werden auch Kanzlei-Stammtische - eine unkomplizierte Plattform für ein freiwilliges Come-together.
Aktuell spricht man in der Arbeitswelt zunehmend von „Lifebalance“. Den Mitarbeitern soll es in Unternehmen künftig immer besser gehen und ermöglicht werden, selbstbestimmt zu leben. Steuerkanzleien, die ihren Mitarbeitern dazu über kurz oder lang nichts anbieten, werden bei der Mitarbeitertreue und Talentesuche ihr Nachsehen haben. Laden Sie daher Ihr Team zu Seminaren zu diesen Themen ein und zeigen Sie damit Ihre Offenheit für neue Entwicklungen.
Auch Social Media gewinnt eine zunehmend wichtige Rolle in der Mitarbeiterkommunikation. Nach Bewerbungsgesprächen etwa werden Bewerber oftmals rasch zu „Fans“ und signalisieren damit den Wunsch dabei zu sein. Interessant auch das Verhalten von neuen Mitarbeitern, die sich, was den Social-Media-Auftritt ihres Arbeitsgebers betrifft, anfangs eher in Zurückhaltung üben. Fühlt sich der Newcomer jedoch im Team aufgenommen, gibt es schon bald ein „Like“ von ihm. Und genau hier spielen die sozialen Medien ihre Vorteile besonders gut aus. Denn sobald der Mitarbeiter ein Kanzlei-Fan ist, weiß auch sein Freundeskreis über seine Verbundenheit mit dem Arbeitgeber Bescheid.

Schwieriger Prozess, aber ein Muss

Für Steuerberater ist der Prozess der Mitarbeiterkommunikation sicher schwierig. Zu fachlich dominiert ist dieser Wirtschaftszweig, die Steuerberater selbst leiden unter Zeitmangel. Diese Stimmung überträgt sich auf die Mitarbeiter, wirkt sich kontraproduktiv auf deren Motivation und Identifikation aus. Hinzukommt das Bild des Steuerberaters in der Gesellschaft: Es gilt oftmals als „unsexy“, beim Steuerberater zu arbeiten.
Trotz der bekannten schwierigen Situation der Steuerberater, bin ich von der Kraft der Mitarbeiterkommunikation vollends überzeugt. Deshalb wird nicht wie üblich ein Marketingtipp dieses spannende Thema abschließen, sondern ein Aufruf zum Aufbruch: Mitarbeiterkommunikation ist ein unabdingbares Muss für Steuerberater. Wenn Sie als Steuerberater noch Zeit vor sich haben und mit Ihrer Steuerkanzlei noch einiges vorhaben, ist es absolut wichtig, sich Ihrer Mitarbeiter mit vollem Elan zu widmen. Kommunizieren Sie mit Ihrem Team, halten Sie auf diese Weise bestehende Mitarbeiter bei Laune und gewinnen Sie neue Talente für Ihre Kanzlei. Bieten Sie eine offene Kultur, eine Kanzlei mit Wohlfühlfaktor und Raum für gemeinsamen Spaß und feiern Sie ungeahnte Erfolge mit „den Besten an Bord“.

Lernen Sie uns kennen!

Wir sind auf zahlreichen Veranstaltungen vertreten. Lernen Sie uns in einem persönlichen Gespräch kennen!

Veranstaltungstermine

Weitere Marketingtipps

Praxistipps Kanzleimarketing

Haben Sie schon in unseren Praxistipps geschmökert? Jetzt Ihr Gratisexemplar sichern!

Buch bestellen

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.