Seitenbereiche
Inhalt

Wer auffällt, gewinnt (neue Mitarbeiter)!

Mag. Julia Richler Human Resources

Es gibt viele Wege, um auf Mitarbeitersuche zu gehen, doch eines haben sie alle gemeinsam: Es geht in erster Linie darum, überhaupt gesehen zu werden. Nur, wenn potenzielle Bewerber wissen, dass Ihre Kanzlei existiert und aktiv Jobangebote ausgeschrieben hat, besteht überhaupt die Möglichkeit, dass sich junge Talente bei Ihnen bewerben möchten. Auf dem Radar der potenziellen Mitarbeiter überhaupt zu erscheinen, ist also das A und O bei der Mitarbeitersuche.

Wer seine Außenwirkung verbessern will, sollte sich zunächst über das eigene Image Gedanken machen: Wie möchte man sich am Markt positionieren? Dabei gilt: Möglichst realistisch bleiben, bitte! Wenn ein kleines Familienunternehmen auf internationalen Großkonzern macht oder sich eine Kanzlei, die es seriös und gediegen mag, plötzlich als „hippes Start-up“ präsentieren will, kann das im Grunde nur schiefgehen.

Besser: Ehrlich sein und bewusst die eigenen Vorteile in den Fokus rücken. Warum arbeitet man zum Beispiel selbst lieber in einem kleinen Familienbetrieb, statt im großen Konzern (oder umgekehrt)? Was macht einen wirklich aus und hebt das eigene Unternehmen von anderen ab? Je selbstreflektierter und klarer man diese Position bestimmen kann, desto besser kann man dieses Bild auch nach außen transportieren – und dann genau die Mitarbeiter finden, die wirklich zur Kanzlei passen.

Hat man das eigene Image einmal gefunden, stehen einem vielfältige Werbemaßnahmen zur Verfügung. Hier gilt es abzuwägen, was sich wirklich für einen lohnt – in der Regel fährt man mit einem guten Mix aus Online- und Offline-Marketing aber am besten. Online bieten Google- und Facebook-Werbeanzeigen hervorragende Möglichkeiten, die Bekanntheit zu steigern und ins Bewusstsein der Menschen zu treten, aber auch regelmäßige und möglichst informative Newsletter sind nach wie vor ein sehr gutes Mittel zur Kontaktaufnahme und zur Imagesteigerung. „Offline“ sollte man vor allem auf hochwertige Werbemittel setzen, beispielsweise auf schicke Flyer, die genau auf das eigene Corporate Design abgestimmt sind. Wer noch mehr auffallen will, darf ruhig kreativ sein, und kann zum Beispiel mit auf die Kanzlei abgestimmten Lesezeichen oder Postkarten bewusst machen, dass er auf Mitarbeitersuche ist.

Direkte Kommunikation bleibt im Kopf

Neben Werbemitteln gibt es noch eine weitere, sehr effektive Möglichkeit, die eigene Bekanntheit zu erhöhen: Kaum etwas verbindet so sehr, wie das direkte, persönliche Gespräch. Das gilt nicht nur für die Kundenbindung, sondern auch und gerade bei der Mitarbeitersuche! Auch hier ist es unerlässlich, selbst aktiv zu werden: Beispielsweise mit Infotagen an Schulen und Universitäten, auf Jobmessen oder mit einem Tag der offenen Tür in den eigenen Kanzleiräumlichkeiten. Hier kann man Interessierten direkt Rede und Antwort stehen und sich und den Berufsstand präsentieren.

Wichtig ist, dass man sich auch hier im Vorfeld genau überlegt, wie man ankommen möchte und welche Themen für den potenziellen Nachwuchs besonders interessant sind.

Übrigens: Ein paar nette Kleinigkeiten als „Give-Away“, wie beispielsweise Schokolade oder Gummibärchen, die passend zu Ihrem Kanzleidesign verpackt wurden, kommen immer gut an und führen dazu, dass man länger (und vor allem positiv) im Gedächtnis bleibt.

Wer es lieber digital mag, muss sich aber keine Sorgen machen. Diese direkte Kommunikation funktioniert auch online immer besser, vor allem über die sozialen Medien. Plattformen wie Facebook, Xing oder LinkedIn bieten verschiedenste Gruppen, in denen man kostenlos mitmischen und das direkte Gespräch zu potenziellen Mitarbeitern suchen kann.

Auch hier kommt es in erster Linie darauf an, dass Sie ehrliches Interesse zeigen und authentisch bleiben. Wer Sie als sympathischen, nahbaren Chef oder Kollegen kennenlernt, wird Ihre Kanzlei als potenziellen Arbeitgeber gerne im Hinterkopf behalten.

Wer schlau ist, holt seine Mitarbeiter an Bord

Gerade bei der persönlichen Kommunikation wiegt kein Wort so viel wie das von zufriedenen Mitarbeitern! Sie sind dort, wo potenzielle Bewerber eventuell hin wollen – oder auch nicht. Das steht und fällt tatsächlich sehr oft mit den Aussagen Ihrer Mitarbeiter.

Sind diese mit Ihnen als Arbeitgeber rundum zufrieden und fühlen sie sich in Ihrer Kanzlei pudelwohl, macht das Bewerbern Lust auf mehr. Es lohnt sich also in jedem Fall, die Mitarbeiter regelmäßig zu Ihrer Zufriedenheit zu befragen, Verbesserungsvorschläge anzugehen und sie aktiv um Weiterempfehlung zu bitten – das hilft nicht nur bei der Suche nach neuen Mitarbeitern, sondern trägt auch entscheidend dazu bei, gute Talente langfristig zu halten!

Unsere Tipps für Sie zusammengefasst:

  • Wie möchten Sie auf potenzielle Mitarbeiter wirken? Wer sein Image noch nicht klar definiert hat, sollte diesen Punkt schnellstmöglich angehen!
  • Nur wer gesehen wird, wird auch wahrgenommen: Eine gute On- und Offline-Werbestrategie macht Sie sichtbar!
  • Kommunikation is King: Treten Sie in den persönlichen Austausch mit potenziellen Bewerbern – online wie offline.
  • Wer kreativ und sympathisch ist, bleibt eher im Gedächtnis.
  • Ermutigen Sie bestehende Mitarbeiter zum Austausch mit potenziellen Bewerbern und zur Weiterempfehlung.

Lernen Sie uns kennen!

Wir sind auf zahlreichen Veranstaltungen vertreten. Lernen Sie uns in einem persönlichen Gespräch kennen!

Veranstaltungstermine

Weitere Marketingtipps

Praxistipps Kanzleimarketing

Haben Sie schon in unseren Praxistipps geschmökert? Jetzt Ihr Gratisexemplar sichern!

Buch bestellen

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.