Seitenbereiche
Inhalt

Wie Sie mit Ihrer Karriereseite durchstarten

Mag. Julia Richler Human Resources

Ob Jobportale wie Xing und LinkedIn, Empfehlungen von Freunden oder durch ein Inserat: Ganz gleich, wie potenzielle Bewerber auf Ihr Stellengesuch aufmerksam werden, der folgende Schritt ist fast immer der Klick auf Ihre Website. Daher gilt: Wirkt die Website veraltet und bietet Sie wenig Infos, kommt das bei Bewerbern gar nicht gut an, egal wie oft man sich im Inserat als „moderner Arbeitgeber“ bezeichnet. Wer hier mit einer modernen Website, die auf allen Endgeräten benutzerfreundlich dargestellt wird, aufwartet, sammelt hingegen Pluspunkte. Was jetzt nicht fehlen darf, ist ein aussagekräftiger Karrierebereich: Hier erhofft man sich mehr Informationen zur ausgeschriebenen Stelle, zur Arbeitsweise und auch zum Team. Genau hier entscheidet sich oft, ob sich junge Talente bei Ihnen bewerben oder nicht.

Bei der Gestaltung Ihrer Karriereseite sollten Sie sich daher in potenzielle Bewerber und ihre Fragen hineinversetzen:

Welche Aufgaben werde ich haben?

Klar, in erster Linie interessiert den Bewerber, welche Stellen überhaupt ausgeschrieben sind, welche Anforderungen an ihn gestellt werden und welche Herausforderungen auf ihn warten – vor allem, wenn er nicht über ein Stellengesuch auf Sie aufmerksam geworden ist, sondern Ihre Website seine erste Anlaufstelle ist. Die absolute Grundlage ist also, die Karrierewebsite immer aktuell zu halten. Neben einer allgemeinen Jobbeschreibung sollte hier ersichtlich werden, was Sie sich von dem potenziellen neuen Mitarbeiter erhoffen. Was sollte man wirklich mitbringen, damit man ins Team passt? Je persönlicher dieser Text gestaltet ist und je weniger altbekannte Floskeln er enthält, desto ansprechender wirkt er auf Bewerber.

Mit wem werde ich zusammenarbeiten?

Neben der Frage nach den Aufgaben ist die Frage nach dem Team für die meisten Bewerber besonders interessant. Schließlich wird man mit den zukünftigen Kollegen viel Zeit verbringen und möchte sich gut mit ihnen verstehen. Wer vorab schon einmal Bilder der neuen Kollegen betrachten kann und sieht, wie die Teams zusammengestellt sind, fühlt sich beim Bewerbungsgespräch nicht mehr so fremd. Bei einem kleinen Unternehmen ist es zudem sehr sympathisch, wenn man neben aussagekräftigen Fotos auch eine kleine Beschreibung der Person findet, inklusive Aufgabenbereich und Hobbys.
Wer doppelt punkten will, kann außerdem Einblicke in die Büroräumlichkeiten geben. Eine coole Büroausstattung ist zwar nicht ganz so wichtig wie liebe Kollegen, kann aber durchaus den feinen Unterschied machen, wenn es um die Frage geht, wo man sich bewirbt.

Was tut sich in der Firma?

Sie veranstalten einmal im Monat einen Stammtisch, essen gemeinsam einmal in der Woche zu Mittag oder haben jährlich wiederkehrende Events, die Sie für Ihre Mitarbeiter veranstalten? Ein guter Teamzusammenhalt ist ein besonders reizvolles Argument, warum sich Arbeitnehmer ausgerechnet bei Ihnen bewerben sollten: Den meisten Menschen ist ein gutes Betriebsklima, in dem sie sich wohlfühlen, nämlich sogar wichtiger als das Gehalt. Arbeitgeber, die sich mit Events und Get-togehter-Möglichkeiten dafür einsetzen, den Teamzusammenhalt zu stärken, sind besonders beliebt – hier bewirbt man sich gerne. Also: Solche Events nicht verheimlichen, sondern ruhig an die große Glocke hängen: Am besten mit coolen Fotos auf der eigenen Website.

Was ist noch für mich drin?

Benefits sind heute ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, Bewerber glücklich zu machen. Sie bieten gute Weiterbildungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeiten oder technische Gadgets, wie Laptops o. ä.? Auch frisches Obst oder wöchentliche Yoga-Stunden, mit denen Sie die Mitarbeiter fit halten, sind ein Argument für Sie als Arbeitgeber. Alles, was Ihre Kanzlei von anderen abhebt, dürfen Sie sich ruhig groß auf die Fahne schreiben – und in Ihrem Karrierebereich erwähnen.

Fazit

Schlussendlich geht es darum, sich bewusst zu machen, dass keiner einem potenziellen Bewerber so große Lust darauf machen kann, bei Ihnen zu arbeiten, wie Sie selbst. Sie wissen am besten, was Ihre Kanzlei besonders macht – und das sollten Sie nicht als Ass im Ärmel verstecken, sondern so früh wie möglich zeigen: Das beginnt mit einer individuellen Webpräsenz, die problemlos übers Smartphone bedient werden kann und endet mit einem aussagekräftigen Karrierebereich, der Lust auf mehr macht. Also: Nutzen Sie das Potenzial Ihrer Website und bringen Sie sich im Kampf um junge Talente ganz weit nach vorne!

Lernen Sie uns kennen!

Wir sind auf zahlreichen Veranstaltungen vertreten. Lernen Sie uns in einem persönlichen Gespräch kennen!

Veranstaltungstermine

Weitere Marketingtipps

Praxistipps Kanzleimarketing

Haben Sie schon in unseren Praxistipps geschmökert? Jetzt Ihr Gratisexemplar sichern!

Buch bestellen

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.